Schwierigkeitsgrad

Ideal für Anfänger oder Familienradeln
Der Schwierigkeitsgrad des Nordseeküstenradwegs ist für Anfänger ideal. Beim Nordseeküstenradweg gibt es keine besonders erwähnenswerten Steigungen. Radfahrer bestreiten die Strecke weitestgehend auf flachen Gebieten. Somit ist der Nordseeküstenradweg ideal für ungeübte Radfahrer oder für Familien, die Ihren Urlaub zusammen mit Ihren Kindern auf den Rad verbringen möchten. Aufgrund seiner geringen Steigungen bietet der Nordseeküstenradweg ebenfalls ideale Bedingungen um längere Strecken am Tag bestreiten zu können.
Nicht nur für Erwachsene, auch für Kinder kann das Radeln auf dem Nordseeküstenradweg viel Spaß bereiten. Vor allem aber wegen seinen ebenen Gegebenheiten. Gönnen Sie sich und Ihren Kleinen auch gerne mal eine längere Pause, um die Gegend genauer kennenzulernen. Die gute Beschilderung macht es Ihnen leicht Ihre Route wieder zu finden.

Familienradeln auf dem Nordseeradweg

Familienradeln auf dem Nordseeradweg

Der Wind, der Wind, das himmlische Kind
Lediglich die Windverhältnisse sind bei dem Nordseeküstenradweg zu beachten. Denn eins ist klar: Sie radeln am Meer und die Nordseeküste ist berühmt für ihre meist windigen Tagen. Daher sollten Familien oder auch einzelne Radfahrer sich bestmöglichst vor den Antritt einer Nordseeradtour den Wetterbericht mit den Windrichtungen und Windstärken zu berücksichten.