Das richtige Rad für erholsame Touren

Als beliebte Freizeit- und Sportaktivität stellt das Radfahren eine gelenkschonende und Fitness fördernde Möglichkeit zur gesunden Bewegung dar. Nicht nur am Wochenende, sondern auch im Alltag, beim Weg zur Arbeit, kann das Rad zur Fortbewegung genutzt werden. Die Rahmenhöhe ist nur ein Kriterium, das beim Kauf eines neuen Fahrrads beachtet werden sollte.

Rahmenhöhe selbst ermitteln

Ein ausgebildeter Fachmann kann bei der Wahl des geeigneten Fahrradtyps helfen, sodass Rahmenhöhe und Können den beliebten Freizeitspaß erholsam gestalten. Vor dem Kauf können interessierte Radler die richtige Rahmenhöhe mittels Rahmenrechner online bestimmen. Die Basis der Berechnung ist die Schritthöhe, die für eine präzise Bestimmung genau abgemessen werden sollte. Mit einigen Mausklicks kann die Rahmenhöhe für die unterschiedlichen Fahrradtypen ermittelt werden. Generell gestaltet sich die Rahmengröße von Rennrad, City- und Trekkingbike zwischen 47 cm bis 88 cm. Weiter sollte bei einem Probefahren darauf geachtet werden, dass die Beine, während der Tretbewegung, nicht mit dem Lenker in Kontakt kommen. Für eine gesunde Rückenhaltung sollte die Sitzposition leicht nach vorne gebeugt sein. Die passende Einstellung des Sattels und des Lenkers unterstützt eine gelenkschonende Fahrt.

Wo wird gefahren?

Bei der Wahl des passenden Fahrradtyps spielt, die zu befahrene Landschaft, eine wichtige Rolle. Mit einem Mountainbike kann es auf und ab gehen. Reifen mit grobem Profil unterstützen die Fahrt über Hügel und holpriges Gelände. Für gemütliche Fahrten, durch die Stadt, eignen sich Cityräder. Längere Touren am Wochenende oder im Urlaub können mit einem Trekkingbike bestritten werden. Besonders sportlich kommt das Rennrad daher, das auf guten Asphaltstraßen zügig vorankommt. Das Leichtgewicht unter den Fahrrädern zeichnet sich, durch schmale Felgen und Reifen aus, zudem wird bei der Fertigung auf Teile, wie Schutzbleche und Gepäckträger verzichtet. Ausschlaggebend für das Gewicht des Fahrradtyps ist die Materialwahl des Rahmens. Carbon und Aluminium präsentieren ein geringes Gewicht. Weicher als Aluminium und Carbon zeigt sich Stahl. Der Klassiker unter den Materialien besitzt langlebige Eigenschaften.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *